DIY | Garten/Außen

Garten-Tor

6. Juli 2016

Die vierbeinige Mitbewohnerin hat dazu geführt, dass der freie Zugang zum Grundstück für Nachbarhunde langsam störte. Das kombiniert mit der Aussicht sie draußen sein zu lassen ohne alle paar Minuten zu schauen, ob sie noch da ist hat mich motiviert mal wieder was zu bauen.

Ort des Geschehens: hinter dem immer noch provisorischen Parkplatz, zwischen der nördlichen Grundstücksgrenze und der Nord-West-Ecke des Hauses.

Zunächsteinmal haben wir die Pfosten in Beton gesetzt.

Rahmen bauen und lasieren.

Rahmen anhängen

Bretter kürzen, schleifen und lasieren (3 Schichten)

Zu Zweit: Endmontage (Holzklötze für gleiche Abstände)

Fertig, und der Hund hat auch gleich den Rest des Tages draußen genossen.

Wenn jetzt nur der Parkplatz davor und der Drahtzaun vom Nachbarn…

http://heim-elich.blogspot.de/p/uber.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.