basteln | Deko | DIY | Flur | Möbel

okay > Designerteil

7. August 2019

Spiegel schöner machen ist ja mittlerweile quasi eine Dauermission von mir…

Siehe hier, hier, hier, hier, hier, hier und hier.

Daher Vermute ich es überrascht hier niemanden der schon etwas länger mit-ließt, dass das letzte Exemplar erneut fällig war:

Inspiration für „mehr Drama“ habe ich via Pinterest gefunden.

Dann etwas Mathematik und auf die Lieferung von Holzplättchen aus China warten.

Lasieren… (zum Glück gibt es Netflix – gerade „the good wife“)

Ich habe mich entschieden einen neuen Rahmen zu bauen und die Scheiben nicht einfach auf den alten zu kleben (damit der Spiegel keinen Abstand zu der Reihe Plättchen hat die ihn überlappt).

Und dann Plättchen anleimen und ausrichten und noch mehr Netflix…

Dann musste ich leider feststellen, dass ich bei der Sache mit dem Rechnen ein x2 vergessen habe… Also noch mal bestellen und warten (den Spiegel habe ich unfertig wieder aufgehangen, 1. fehlte er uns sehr und 2. musste ich keinen Lagerplatz für was zerbrechliches finden).

Ein paar Wochen später kann ich Euch jetzt das Endprodukt präsentieren – mit knapp 1500 Plättchen!

Leider passt der Teppich jetzt nicht mehr… Aber mit den Spiegel bin ich super happy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.