Allgemein | DIY | Garten/Außen

Mähkante

10. Juli 2019

Nun also Details zu dem was ich noch geschafft hatte bevor der Heuschnupfen mich ins Time Out gesetzt hat.

Wie angekündigt sollten vor den Großteil der 45 Meter Rasenkanten (und hinterm Haus) noch Pflastersteine, damit unser Mährobter mit möglichst wenig Unterstützung alles schön halten kann.

links vorher, rechts nachher 😉

Zum Glück ging das jetzt deutlich schneller, als die Rasenkanten, weil ich nicht so tief in den Boden musste und weil die Steine (mit Augenmaß) angepasst an die Grashöhe sind und nicht auf einer Höhe komplett rum.

In 3 Schichten je ein paar Stunden haben wir zu zweit die Stücke entlang dem von uns gesetzen Zaun, vor der Hecke zum Vorgarten, und vor der Ostgrenze geschafft.

Gras abstechen und ausheben, Sand rein, Stein drauf und mit dem Hammer rauf bis alles passt und dann die Vorderkante mit Erde wieder anfüllen.

Es fehlen noch die Nordgrenze und hinten rum ums Haus – also noch 2 bis 3 Einsätze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.