Allgemein | DIY | Garten/Außen

Eine Woche im Garten

24. Juli 2019

Die letzte Woche ging es mir in Sachen Heuschnupfen endlich besser, zeitgleich war mein Schatz krank. Also habe ich die Gunst der Stunde genutzt und getan was Frau tun muss (wenn die Hummeln im Hintern laut summen, weil der Garten doch schon so viel weiter sein sollte) und bin 8 Tage am Stück zwischen 2 und 8 Stunden zum Arbeiten raus.

Hier die dabei erzielten Fortschritte („Vorher Bilder“ hier)

Der Parkplatz hat eine Begrenzung zwischen Hauswand und Garten bekommen.

Die Mähkante ist um einige Meter länger.

Und Hussi hat ein neues Zuhause bekommen.

Jetzt fehlt in Sachen Mähkante nur noch dieses Stück hinter dem Haus (das wird wohl aber auch erst, wenn der Parkplatz fertig ist und der Müll abgeholt wurde).

Aktuell haben wir statt einem Gartentor Paletten, das wieder richtig einbauen steht auch noch auf der Liste…

Die Fläche für den Gartenschuppen (der wohl eher 2020 kommt) habe ich um 50cm verbreitert – irgendwie wächst die Liste der Dinge die da rein sollen ständig und außerdem kann der Schuppen so in einer Linie mit dem Fenster darüber enden…

Der Weg an der Südseite des Hauses musste begradigt und an die neue Terrasse angebaut (da war noch ein 30cm Loch).

Und dann habe ich noch die Basis für eine weitere Neuerung im Garten geschaffen (mehr dazu dann irgendwann).

Abmessen, Gras ausstechen, Boden tauschen und komprimieren, Ausrichten, Platten Legen, Gras anfüllen, Hussis Kabel drum rum legen…

Immer wieder schön, wenn aus Vision langsam Realität wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.