basteln | DIY | Malerarbeiten | Schlafzimmer | vorher/nachher

Eine Schablone für die Schlafzimmerwand – DIY

20. Januar 2012

Und mal wieder so ein leicht obsessives Projekt…

Zunächsteinmal beim Fernsehen die Schablone ausschneiden (circa 5 h)…

Bewaffnet mit einem Schwämmchen, Sprühkleber für Schablonen (davon ist noch die Hälfte übrig), metallic Acrylfarbe (die habe ich genau bis auf den letzten Tropfen verbaucht) und Kreppkleber ging es dann am Abend drauf an die Wand:

Während:

Nach 5 Stunden Arbeit an der Wand und reichlich Musikelkater am nächsten Tag hier ein riesiger Batzen Nacher Bilder:

Anmerkungen:
– der Sprühkleber war genial (es wäre damit vielleicht sogar mit einer Schaumstoffrolle gegangen anstatt die Farbe mit dem Schwamm aufzutupfen)
– die Übergänge die man zum Teil auf den Fotos ausmacht sind live nicht zu sehen
– ich bin mit dem Ergebnis super glücklich, allerdings müssen jetzt glaube ich die Spitzenvorhänge weichen, da mir das so nebeneinander doch etwas zu sehr konkurriert…
.

  1. Danke! Ich habe einfach ein Muster aus dem Netz genommen das mir gefallen hat und die Schablone selbst aus einer überdimensionerten Klarsichthülle (Künstlerbedarf) mit dem Bastelskalpell ausgeschnitten…

  2. Hallo… erst mal Lob für dein Handwerkliches Geschick sieht echt toll aus. Ich hätte da noch ne frage zur Tapete, ist der Untergrund Renoviervlies oder "nur" sauber gespachtelt. Ich nehme an das du den Sprühkleber zum fixieren der Schablone genommen hast, hattest du Probleme mit Kleberresten später an der Wand? Danke schon mal für deine Antwort.

  3. Danke.
    Der Untergrund ist Glasflies, gestrichen mit seidenmatter Latexfarbe.
    Das war ein spezieller Sprühkleber für Schablonen, damit nichts drunter läuft. Zusätzlich habe ich die Schablone aber auch immer noch mit zwei Streifen Malerkrepp befestigt. Klebereste hatte ich gar keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.